Mein 2. Tag

Guten Abend meine Lieben,

gestern war also mein zweiter Tag und ich bin sehr zufrieden damit!

Als erstes haben wir ausgeschlafen und dann gemütlich gefrühstückt.

Danach starteten wir unsere „Operation Schuhschrank“. Bislang haben wir uns einen geteilt. Jeder hatte die Hälfte. Es war zwar etwas eng und man musste die Schuhe zum Teil stapeln, aber er veranlasste auch dazu regelmäßig die Schuhe aus zu sortieren, die nicht mehr in Ordnung werden oder einfach nicht angezogen.
Jetzt war es aber so, das ich ja im Januar gut die Hälfte meiner Schuhe wegen meiner Einlagen aussortiert hatte. Neulich haben wir allerdings ein super Sonderangebot geschossen: Wir sind zufällig in einen Laden gekommen, der schloss. Da war nicht nur alles um 50 % reduziert, sondern beim Kauf von 3 Paar gab es das günstigste gratis. Wer kann dazu schon nein sagen? Also habe ich begonnen meinen Bestand wieder auf zu stocken.
Mein Mann hat sich allerdings in der Zwischenzeit auf den freien Platz ausgedehnt und ist nicht mehr bereit diesen wieder her zu geben. Er genießt es, nicht immer kramen zu müssen.
Also können wir meine Schuhe zum Teil jetzt im Treppenhaus stehen lassen – was keine so tolle Idee ist – oder unseren Flur etwas voller stellen. Zunächst haben wir einen alten Schuhschrank vom Dachboden geholt und überlegt ob wir ihn optisch an den inzwischen völlig anders aussehenden Flur anpassen. Aber das rauf und runter tragen hatte ihm nicht gut getan. Als er endlich stand, fiel er auseinander. Aber die Masse, die passen. Und somit bestellten wir einen ähnlichen im Internet.

Dann beschäftigte ich mich mit meinem Blog und ließ nebenbei die Waschmaschine laufen.

Schließlich war es Zeit für mich, den Einkaufszettel für den Wocheneinkauf zu schreiben. Das ging wie üblich zügig. Was nicht ging war das ausdrucken. Wieder streikte meine Druckfunktion. Das ist so, seit wir den neuen Laptop meines Mannes in unser Heimnetzt eingebunden haben. Klar – ich hätte auch von seinem Laptop aus drucken können, aber grundsätzlich möchte ich die Druckfunktion schon selber haben! Wir testeten hin und her, nix half! Schließlich drückte mein Mann mir die Druckersoftware in die Hand, damit ich sie neu installiere. Das war natürlich ein Satz mit X. Die war maximal für Windows 7 geeignet. Aber im Internet wurde ich fündig und dann ging alles ganz schnell.

Danach habe ich nur noch ein leckeres Abendessen gekocht: Gyros-Schnitzel mit Zaziki, Ofenkartoffeln und gemischten Salat.
Die Rezepte stelle ich euch in den nächsten Tagen rein.

Und was habt ihr bei dem schlechten Wetter so am Wochenende gemacht?
Ich wünsche euch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Monika

Veröffentlicht von Schöne Perle

Das Leben passiert. Hier berichte ich über meins.

10 Kommentare zu „Mein 2. Tag

      1. Wenn der Schuhschrank erst zum Thema wird, werd ich meine Beziehung überdenken müssen .. Ne, auf so „Sonderangebote“ fall ich nicht mehr rein. Die Schuhe stehen doch nur rum, weil sie ja auch aus dem Laden rausmussten, weil sich die Mode im Sommer schon wieder verändert hat und die Schuhe aus der letzten Saison, dann alt aussehen. Die wissen, wie sie ihr Lager räumen und du bist der Dumme. Ich bin da früher auch oft drauf reingefallen. Hab kürzlich noch Doc Martens gekauft, zwei paar zum Preis von einem, aber jetzt nehmen sie mir nur Platz im Schuhschrank weg :/

        Gefällt 1 Person

      2. Wer wg des Schuhschranks seine Beziehung überdenken muss, sollte mal seine Grundeinstellung überdenken.
        Mir macht es übrigens nichts aus Schuhe aus der letzten Saison zu kaufen. Sonst wäre ja auch der Ausverkauf tabu und ich müsste die Dinger ja jährlich austauschen.
        Jetzt bin ich sowieso dazu verurteilt den „Bequemschuh“ zu tragen. Und darum handelt es sich bei meinen Neuerwerbungen nunmal…

        Gefällt 2 Personen

      3. Liebe Monika, du hast mich falsch verstanden oder ich habe mich falsch ausgedrückt: Ich meinte, dass es der Schuhschrank gar kein Thema ist, wenn man sich liebt. Natürlich gäbe ich meiner Freundin/Geliebten/Ehefrau ohne mit der Wimper zu zucken ihren angestammten Platz im Schuhschrank für ihre Schuhe zurück, genauso wie umgekehrt. Ich würd ihr sogar den gesamten Schuhschrank überlassen und meine Schuhe sonstwohin stellen oder in den Keller wegräumen. Wenns mal um so Kleinigkeiten geht, dann ist doch die Beziehung überdenkenswert für mich. Du magst da anders denken. Meine Grundeinstellung ist ja gerade, dass ich mich nicht über die Mücke an der Wand aufrege, weil es doch ganz anderes gibt. Warum hat man denn geheiratet, ist zusammen gezogen: Bestimmt nicht, um ein paar Zentimeter im Schuhschrank zu verhandeln .. Hab ich Unrecht? Dann möchte ich mich bei dir ganz lieb entschuldigen ❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kaho72liest

Meine Bücher und Rezensionen

Linsenfutter

Tier- und Naturbeobachtungen eines Hobbyfotografen, der stets Futter für die Linse seines Fotoapparates sucht.

Mein Leben ohne Psychopharmaka

Mein Leben ohne Psychopharmaka

Casa Schnerr

Food, Travel, Deko & Lifestyle

Dichterling

Kleine Art

Richards Fotoseite

Bilder aus Fröndenberg und von weiter weg

Familienbande

Trennungstage

Pose'n Solo

random stuff at 2:09 pm

Single meets Mom

Singlefrau trifft auf 2-fach Mutter

wortverdreher

Texte und Gedichte zu den Themen Tanzen und Leben

Wildgans's Weblog

Lese- und Lebensdinge

Wortverloren

Rezensionen und mehr

Skizzenbuch/Blog

Just another WordPress.com weblog

Stefanmeint

ich meine ohne recht zu haben

Mein Universum

Persönlicher Blog

denk.BLOG@.de

DIE SEELE KENNT KEINE ZEIT [ selbstzitat 2003 ] CARPE DIEM

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: