Fitnesstand 27.07.19

Hallo meine Lieben,

wie ist bei euch denn heute das Wetter?
Bei uns im Münsterland ist die Hitze der letzten Tage (auf unserem Balkon waren am Freitag über 42 Grad C.) inzwischen in schwüle 30 Grad C übergegangen.
Geregnet hat es noch immer nicht. Gestern Nachmittag braute sich ein Gewitter zusammen, das dann weg zog. In der Nacht war es dann wieder sternenklar.
Jetzt ist es schwül und könnte was mit Gewitter werden. Vorsichtshalber habe ich die Wäsche im Keller aufgehängt bzw. in den Trockner verfrachtet.
Für die Nacht ist – genau wie für die letzte – Regen gemeldet. Schaun wir mal – es wäre schön, die Natur hat es nötig!

Aber jetzt zu meinem heutigen Thema – wie ist mein aktueller Stand in Sachen Fitness?

BMI:
Er ist auf 29,5 gesunken. Kein Wunder also das ich in den letzten Tagen Abends immer Hunger habe und mein Kreislauf Freitag abgesunken ist. 700 Gramm in einer Woche ab zu nehmen ist für mich Zuviel. Lt. Hausärztin wären ca. 500 Gramm im Monat für mich O.K.
Getrunken habe ich auf jeden Fall ausreichend. Es liegt wohl eher daran das mich bei der Hitze alles sehr anstrengt und das verbraucht natürlich Kalorien.

BAI:
Der ist auf 0,62 gesunken und das finde ich völlig O.K. Seit Mitte Juni sind es 4 cm weniger Bauchumfang.

Nüchternblutzucker:
Er lag bei 169 und ist somit einiges gestiegen. Das kenne ich schon von anderen Hitzewellen und beunruhigt mich nicht. Der Körper versucht ausserordentliche Belastungen mit erhöhter Glukose Ausschüttung auszugleichen. Ein natürlicher Mechanismus, den Diabetiker nicht bräuchten.
Meine Tageswerte sind im übrigen weiterhin O.K.

Tansfettsäuren reduzieren:
Läuft und betrachte ich somit als erledigt.
Das ist schließlich ein langwieriger Prozess, so wie die Sache mit dem Alkohol.
Und auch wenn jetzt etliche Leute aufschreien werden: Es ist gar nicht so gut für den Körper seine Ernährung und Lebensgewohnheiten radikal von einem Tag auf den anderen zu Ändern.

Arthrose:
Wie ihr wisst berichte ich über diesen Punkt nur wenn etwas besonderes auftritt. Das ist bei diesem außergewöhnlichen Wetter der Fall.
Die Apothekerin sagte mir, das ich trotz meiner Pflanzlichen Mikronährstoffe ruhig ein Schmerzgel verwenden darf. Ich habe bislang darauf verzichtet. Den auch in den Tabletten sind schmerzstillende und Entzündungshemmende Wirkstoffe enthalten.
Bei Hitze sind meine Knöchel allerdings immer schon angeschwollen. Diesmal zwar nicht so arg wie sonst, aber die Schwellung drückt nun mal schmerzhaft auf Knöchel, Adern und Nerven. Also habe ich vor dem Schlafen gehen doch jetzt das Schmerzgel verwendet und siehe da: Am nächsten Morgen war immer alles abgeschwollen.

So, das war jetzt meine aktuelle Wochenbilanz.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Monika


5 Kommentare zu „Fitnesstand 27.07.19

  1. Liebe Monika
    Die 70 dkg müssen reines Fett gewesen sein, denn bei solch einer Hitze neigt der Körper eher dazu Wasser zu speichern, also dadurch schwerer zu werden.
    Hast Du trotzdem 70 dkg abgenommen, war das zweifellos reine Fettsubstanz…..vermutlich die 4 cm am Bauch.
    Mir gelingt es bei dieser Hitze sehr gut meine vorgegebene Kalorienmenge von 1300 zu halten, was mir etwa 1 kg minus pro Kilo bescheren wird.
    Wenn ich das bis Ende des Jahres praktiziere, dann hätte ich das ersehnte Normalgewicht von 64 kg. Ich denke mal, das krieg ich hin. Denn es nervt schon gewaltig, dass es mir nach dem 117ten Anlauf immer noch nicht gelang von den schei** 70 kg runterzukommen 😦
    Viel Erfolg weiterhin und einen schönen Restsonntag
    D.B.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s