Alles los geworden

Um den Wäschesortierer im Keller aufbauen zu können hat meine Mutter eine Ecke zur Verfügung gestellt. Sie diente bislang als Abstellfläche, die mein Bruder wie üblich zugemüllt hatte.

Nachdem ich noch nützliches auf andere Stellen im Keller verteilt hatte, steckte ich den Rest in unsere Mülltonnen. In der hintersten Ecke fand ich noch einen alten Pappkarton von meinem Vater.

Obendrauf lagen beschichtete Tapeten . Darunter achtlos hinein gestopfte Lappen und Pinsel (er war gerade dabei das Wohnzimmer zu renovieren als er seinen Untersuchungstermin im Krankenhaus bekam. Wahrscheinlich hatte er die Sachen hier nur abgestellt um sie später wegzuräumen). Darunter lag ein altes Handtuch, das allerlei Krimskrams abdeckt. Es schienen Sachen zu sein, die ihm irgendwie wichtig waren, z.B. eine Kindersonnenbrille von mir.

Darunter lag eine dicke Schicht Seidenpapier. Und darunter div. Gifte für den Garten und sogar Wühlmausgas 😱 Gestern waren wir am Recyclinghof. Ich zeigte einem freundlichen Mitarbeiter Tapetenreste , Gift und Wühlmausgas. Nach meiner Erklärung nickte er verständnisvoll, schickte mich mit den Tapeten zum Restmüllcontainer und nahm mir den Rest ab. Gebühren hat er keine erhoben!

Ich hoffe ihr bleibt von derlei Entdeckungen verschont.

Liebe Grüße

Monika

14 Kommentare zu „Alles los geworden

  1. hallo Monika,
    habe über eine benachrichtigung zum sternchen bei Diana zu dir gefunden. wo bitte ist dieses atmosphärisch beeindruckende foto ( Otsee? ) entstanden, das haut mich um, da möcht ich im frühjahr mal die seele baumeln lassen.
    LG dietmar

    Liken

    1. Hallo Dietmar,
      Kann es sein das du das Symbol von Wirbelwind meinst?
      Oder meinst du mein Hintergrundfoto? Das war auf unsere Kapverdenrundreise. Es handelt sich um den Ausblick von unserem Balkon auf Santa Antao. Eine traumhafte Insel, deren Besuch schon allein die ganze Reise wert war.
      Liebe Grüße
      Monika

      Gefällt 1 Person

      1. war letztes jahr zum 75zigsten in BINZ INSEL RÜGEN – für mich am schönsten, der lange spaziergang am strand und weil dort nur wenige touris waren.
        danke für den tipp, werde ich mal recherchieren.
        LG dietmar

        Gefällt 1 Person

      2. jetzt wusste ich, dass ich den ortsnamen ZINGST schon mal gelesen hatte, gehört auch zur gemeinde RÜGEN.
        hab gegoogelt, schöne landschaft, aber im vergleich zu BINZ ( gutes landhaus hotel, nicht so teuer, weil umständlich zu erreichen ohne auto ) kaum preiswerte hotels.

        Gefällt 1 Person

  2. ich war früher wegen einer befreundeten schauspielerin aus Hamburg, die nähe ostsee eine wochenendhütte hatte, öfter nach Barmbeck und mit dem rad bis Niendorf, schöner kleiner hafen – in Niendorf war ich als armes kind von der Fürsorgemassnahme zur erholung, unvergessen die sadistischen katholischen nonnen und schwestern.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s