Septemberurlaub 4. Tag

Hallöchen,

ich hoffe ich texte euch nicht zu sehr zu, denn ich habe gerade schon mein „Highlight des Tages“ gepostet und im Anschluss an diesen Bericht werde ich noch meinen „Gedanken des Tages“ kundtun. Die Kategorie habe ich jetzt auch neu angelegt. Mal sehen wie sie euch gefällt.

Nachdem ich gestern die Elektrokleinteile wieder zusammen gesetzt hatte, habe ich mir die Arbeitsflächen und das Regal in der Wohnküche vorgenommen. Ich habe alles – was kein Kabel hat – runter genommen und die Flächen gründlich abgewaschen. Dann habe ich alles, bevor ich es wieder in der Wohnküche verteilt habe, gereinigt. Beim abwaschen des Regals bin ich völlig unüberlegt auf die Arbeitsplatte neben der Spüle geklettert. Und ausgerechnet da hat Artri seinen Dienst versagt. Es war ein ganz schöner Akt da mit einem Fuß wieder runter zu kommen, der sich nicht vernünftig drehen und belasten lässt. Nach einer kurzen Pause war er aber wieder völlig in Ordnung.
Im Anschluss daran habe ich noch die vorhandenen Kochtöpfe und Pfannen überprüft und entrümpelt und weil ich schon mal dabei war, habe ich das auch mit den Auflauf- und Backformen gemacht. – Mein geliebtes Kochgeschirr ist zu einem großen Teil nicht induktionsfähig, einige Auflaufformen sind uralt und werden nicht mehr genutzt und an den Backformen hat der Zahn der Zeit genagt. Morgen wird der neue Herd geliefert und heute soll das Paket mit dem Start Topf-Set gebracht werden.
Das hat dann bis Mittags gedauert.

Beim Ohrenarzt war ich nach 20 Minuten wieder draußen. Wie üblich habe ich die meiste Zeit davon im Wartezimmer verbracht.

Einkaufen waren wir gestern nicht. Mein Mann fand das wir die Küchenutensilien lieber gleich wegbringen, wenn wir sowieso schon unterwegs sind. Und ein Besuch beim Recyclinghof beim inzwischen eingesetzten Regen macht nicht gerade Spaß. Wir verschoben das also auf heute.

Dafür habe ich mir die Essecke vorgeknöpft und versucht sie mit dem neuen Mikrofaserreiniger zu säubern. Ja – sie ist sauberer geworden und der Aufwand war relativ leicht, aber mit Kernseife war das Ergebnis besser!
Danach habe ich mir die Fronten und Griffe (incl. Kühlschrank + Spülmaschine) der Einbauküche vorgenommen.

Zwischendurch haben wir dann noch Wasser auf die Heizungsanlage gelassen um auf die bevorstehende Heizperiode vorbereitet zu sein. Seit wir die vollautomatischen Pumpen haben, ist zum Glück das umständliche entlüften der Anlage überflüssig geworden. Nur am Heizkörper im Bad müssen wir evtl. zu Beginn der Heizperiode noch etwas Luft rauslassen. Es ist der oberste Punkt und war eigentlich als Anschluss für das Dachgeschoß gedacht.
Zum Schluss hat mein Mann noch die LED-Teelichter aus der kompletten Wohnung zusammen gesucht und mit mir gemeinsam die Batterien ausgetauscht. Ja – ich halte auch nichts von dem Berg Knopfzellen, die sich dabei anhäufen, aber mit seinem Asthma verträgt mein Mann die Luft, die echte Kerzen abgeben nicht. – Die Sache mit dem Umweltschutz ist nicht so einfach wie man sie sich in der Jugend vorstellt!

Heute werde ich die Grundreinigung der Wohnküche abschließen.
Nachmittags werden wir dann Recyclinghof, Super- und Baumarkt besuchen.
Mal sehen was ich mir außerdem auf die nächste Karte geschrieben habe.

Ich wünsche euch einen sonnigen Mittwoch.
Liebe Grüße
Monikia

4 Kommentare zu „Septemberurlaub 4. Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s