Homeoffice?

Ja oder nein – mein Arbeitgeber kann sich nicht entscheiden.

Mein Test am Wochenende ergab:

Ich komme mit dem Dienstlaptop über mein heimisches LAN problemlos ins Firmennetzwerk und mir stehen alle Funktionen uneingeschränkt zur Verfügung.

Aber im Büro stehen mir zwei große Monitore zur Verfügung. Und auch sonst habe ich da weitere Vorteile, die meine Arbeit erleichtern.

Mein Fahrtweg dauert mit dem Auto nur 6 Minuten, also besteht der einzige Vorteil darin, das mein Ansteckungsrisiko sinkt.

Also ist der Nutzen für mich persönlich zur Zeit gleich Null. Das habe ich auch so meinem Teamleiter gesagt, mal sehen was daraus wird.

Ich bin dem Tod schon zweimal von der Schippe gesprungen und sehe das alles besonnener als viele Andere. So leicht stirbt es sich nicht in Deutschland 😉

Wenn mich der Sensenman holen will wird er es tun. Egal auf welche Weise. Bis dahin gilt mein Motto: Unkraut vergeht nicht 😎

Aber ich hatte ja auch ein überwiegend schönes Leben!

13 Kommentare zu „Homeoffice?

  1. sehr gute einstellung, liebe Monika.
    ich bin zwar rentner seit 10,9 jahren, obwohl mein alter zur risikogruppe gehören soll, lasse ich mich nicht vom hype anstecken.
    wenn der sensemann bei mir klingelt, ich kann es nicht verhindern, wenn ich auf’s klingeln nicht reagiere 😜
    z.b. wird heute die woche geteilt, egal ob online oder offline.
    LG dietmar

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Monika, ich sehe das auch und bleibe gelassen….mein AG hat die Verwaltung nun in 2 schichten geteilt ..eine Hälfte muss früh arbeiten die andere spät und das in unterschiedlichen Räumen..also ein großes durcheinander…und wer einen Laptop hat, kann von Zuhause arbeiten … da fällt es mir nicht schwer mich zu entscheiden….

    Gefällt 1 Person

  3. Das Leben hält viele Überraschungen für uns bereit. Und keiner kann genau sagen, wie alles für uns ausgeht.
    Ich kann nachher noch im Dunkeln spazieren gehen. Ich bin heute ganz in Schwarz gekleidet. Ein Autofahrer übersieht mich beim Überqueren der Straße. Und schon kann der Sensenmann bei mir vorbeischauen.
    Überall und jederzeit ist alles möglich. Aber wir werden nicht verhungern, verdursten. Die haben alle die falschen Filme gesehen. Zu viel Endzeitstimmung.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s