Kategorien
Tagebuch

Freier Tag ;-)

Guten Morgen meine Lieben,

mein gestriger Tag fing übrigens schon gut an.
Ich bin sofort aus dem Bett gekommen und hatte mich schnell fertig gemacht. Rote Hose mit schwarz/beige gemusterter Bluse, dazu blaue Leinenschuhe, (weil meine schwarzen noch im Büro standen) nichts besonderes also. Und wie begrüßt mich mein Mann: „Siehst gut aus, mir gefällt dein Business-Look“- Er – der sich sonst stets über meine Outfits lustig macht.

Im Büro musste ich dann erstmal meinen Arbeitsplatz einrichten, von wegen nur Laptop anklemmen und los: Irgendjemand hatte meinen Schreibtisch als Ablageplatz missbraucht und höhenverstellt war er auch. Der Stuhl war ebenfalls total verstellt und die Fußbank weggerückt. Am schlimmsten war es das meine Maus nicht mehr in der Docking-Station steckte. Hatte sich wohl irgendjemand vorübergehend ausgeliehen und dann in einen meiner Ablagekästen gestopft!
Aber dann hatte ich alles an Ort und Stelle und konnte gleich loslegen. Übrigens – wer hätte das gedacht, die Antwortzeiten waren genauso lahm wie zu Hause! Nur das Telefonieren war einfacher!


Es war wirklich schön ein paar Kollegen wieder zu sehen und ein paar Worte wechseln zu können. Mittags besuchte ich dann meine anwesenden Männer in der Produktion.
Mit unserem Chef habe ich mich auch unterhalten. Keiner kann zur Zeit sagen wie es weitergeht. Er natürlich auch nicht. Er riet mir die freie Zeit zu genießen – schließlich bekomme ich 90 % des Nettogehalts für geringen, bis gar keinen Arbeitseinsatz. Das Wetter ist ja überwiegend schön und er weiß das wir einen großen Garten haben. Alles weitere wird sich schon irgendwann finden.
All meine Kontakte erfolgten natürlich unter Berücksichtigung der Hygieneregeln. Alle haben sich gefreut mich mal wieder zu sehen. Aber irgendwie war es merkwürdig so ohne Hände schütteln bzw. Umarmung zur Begrüßung ….

Heute war ich schon früh auf den Beinen und hatte ein Telefonat mit dem Gebäudeenergieberater. Falls es euch interessiert:
Wir sollen noch nichts weiter machen. Das Angebot ist ja 6 Wochen gültig.
Er wird sich zunächst mit dem Heizungsbauer in Verbindung setzen und das Angebot prüfen. Danach meldet er sich bei mir bzgl. Termin zur Vor-Ort-Besichtigung und Vollmachterteilung. Wenn er das ganze eingereicht hat und eine Eingangsbestätigung vorliegt können wir unterschreiben und die Sache starten.
Ich hoffe nur das es in meinem Urlaub im Juni klappt. Denn wir werden ja 4 Tage keine Heizung / kein Warmwasser haben. Ohne Dusche ins Büro ist nicht das wahre. Und Homeoffice bei der zu erwartenden, zumindest zeitweiligen Lautstärke dürfte nicht funktionieren.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch – Alles wird gut.
Liebe Grüße
Monika