Fitnesstand 11.07.20

Tach auch,

schon wieder Samstag? Meine letzte Woche ist wie im Flug vergangen! Und eure?

Gestern hatte ich einen schönen Kartenabend. Was für ein Glück das er stattfinden durfte. Die Gastgeberin wohnt im Kreis Warendorf. Genau wie zwei weitere Teilnehmerinnen unserer lustigen Runde.
Eine meiner Kartenschwestern hat eine geistig und leicht körperlich behinderte Tochter. Diese hat es jetzt tatsächlich geschafft ihre Ausbildung zur Hauswirtschafterin mit 3 abzuschließen und auf Anhieb eine Festeinstellung bei einem Reinigungsdienst erhalten. Eigentlich war sie mit einer Kurklinik im Gespräch, doch wg. Corona hat sich das vorerst zerschlagen – man will sich wieder bei ihr melden … Schön das sie mit ihren mittlerweile 24 Jahren jetzt auf eigenen Füßen steht 🙂
Unseren Wochendtrip nach München versuchen wir auf nächstes Jahr zu verschieben. – Unser Flug wurde nämlich storniert und wie können umbuchen oder einen Gutschein erhalten, der bis Jahresende gültig ist. Die Hotelbuchung hatten wir ohnehin noch nicht gemacht. Da war Corona ja dazwischen gekommen …

Aber jetzt mal zu meinem eigentlichen Thema. Wo stehe ich den diese Woche?

Allgemeinzustand:
Etwas abgenervt. Da war die Rohrverstopfung (die jetzt übrigens erledigt ist) zu Hause. Im Büro lief es nicht rund (Tochter von Beruf müsste man sein) und so bin ich privat mit nichts so richtig Vormärz gekommen …

Arthrose:
Donnerstag Nachmittag bin ich blöd aufgetreten. Da konnte ich nur noch zum Auto humpeln. Aber Freitag war es schon wieder weg 🙂

BMI:
30,94 – mein Gewicht hat sich meiner Woche angepasst!

BAI:
0,64 – gehalten – da bin ich zufrieden

Blutzucker, nüchtern:
153 – wieder gestiegen

Blutdruck, morgens:
131 / 92 – spiegelt auch die Woche wieder

Sport + Gartenarbeit:
6 – erforderlich wären mindestens 10 gewesen

Alkohol:
Nach Arbeiten mit Abwasser brauche ich einen Ouzo gegen die Fäkalbakterien und wenn ich abgenervt bin ein Bier. – Das sagt wohl alles!

Nach den Hauptmahlzeiten 1 Dessert:
Hab ich mir gar nicht immer gegönnt.

Süßigkeiten / Knabberwerk:
Ich brauchte Nervennahrung.

Täglich 1 Glas Kakao trinken:
Zumindest Anfang der Woche hat das geklappt.

Nach dem Sport 1 alkoholfreies Bier trinken:
Wenn ich normales Bier trinke brauche ich kein alkoholfreies.

Diese Zusammenfassung beweist eindeutig die Theorie, das der Mensch in Stresssituationen immer in angestammte Verhaltensmuster zurück rutscht.
Ich hoffe eure Woche ist besser gelaufen. Bei mir war es ja eindeutig die Geschichte vom Scheitern!

Ich wünsche euch einen tollen Samstag.
Liebe Grüße
Monika


Veröffentlicht von Schöne Perle

Das Leben passiert. Hier berichte ich über meins.

11 Kommentare zu „Fitnesstand 11.07.20

  1. So ähnlich wie Dir, ging es mir auch manchmal diese Woche. Rückfall in alte Gewohnheiten: Zuckriges und ein Weinchen am Abend. Mein Kopf war auch voll mit vielen Gedanken. Selbst beim Meditieren sind sie immer wieder zum Vorschein gekommen. auch das Fotografieren konnte mich nur für ganz kurze Momente ablenken. Trotz allem habe ich es geschafft, mich mehr zu bewegen. Und die Bewegung hat natürlich auch gut getan. Auch mental.
    Wir sind doch nicht Roboter. Aber gut ist, dass wir erkennen, was gerade der Stress, Probleme und Ärger mit uns machen. Dann wissen wir doch schon mal woran wir arbeiten können. Viele Grüße Arthrotia 🙋‍♀️🐞☘🐖🌈🌞

    Gefällt 4 Personen

  2. Auch ich habe mehrere Rückfälle in alte Gewohnheiten erlebt. Zuckriges und ein Weinchen am Abend. Da geht es mir genauso wie dir. Mein Kopf war voll mit vielen Gedanken, Problemen. Beim Meditieren sind sie immer wieder aufgetaucht. Selbst das Fotografieren konnte mich nur für ganz kurze Momente ablenken. Trotzdem habe ich mich fast täglich überwunden, mich zu bewegen. 10.000 Schritte und mehr. Und das hat mir auch gut getan.
    Wir sind nicht Roboter. Aber wir wissen warum wir zu alten Gewohnheiten zurück kehren. Und woran wir weiterhin arbeiten können. Ein erholsames Wochenende für Dich. Viele Grüße, Ursula. 🙋‍♀️🌞🌈🐖☘🐞

    Gefällt 1 Person

  3. Monika schreibt: „Nach dem Sport 1 alkoholfreies Bier trinken:
    Wenn ich normales Bier trinke brauche ich kein alkoholfreies.“

    Ha haha, ich hab mich kaputtgelacht! 😀

    Ich stelle mir keine Verbote, sonst macht das Leben keinen Spaß. Man kann nicht nur mit Forderungen leben. Auch wenn Übergewicht Probleme macht, so ist manche mollige Person doch schön anzusehen. Schaut euch mal die Venus von Willendorf an. 😉

    Aber ansonsten habt ihr schon recht. Bewegung, die Spaß macht und gesunde, leckere Ernährung sind schon wichtig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

SanNit pur

"Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist." Niccolò Machiavelli

Dieter's Welt

Mit allen Licht - und Schattenseiten

Gnubbels kleine Gedankenwelt

Wenn man niemanden zum Reden hat aber die Gedanken und Erlebnisse einfach raus müssen...

Internetkaas

Spaß am Bloggen, Fotografieren und vieles mehr.

Schreibnische

Irgendwo zwischen Fiktion, Fantasie und Wirklichkeit

Fight the Weight

Kampf gegen die Pfunde

miksang498319181.wordpress.com/

Alles - so wie es ist

patentsocke

Brustkrebs: Das Leben geht weiter!

ICH & MEHR

Lebensspuren

SanNit - Rezi pur

Meine Meinung zu meinen gelesenen und gehörten Geschichten

ZAUBEREI MIT BUCHSTABEN

von Monika-Maria Ehliah

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

Unabhängige Arthrose Informationsplattform

Alternative, operative und pharmakologische Gelenk Behandlungsmethoden im Prüfstand

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

Jacquelines Lebenstagebuch

Tagebuch einer Schreibfee und Herzpoetin. Erlebtes, Gedanken, Gedichte,, gelebte Lebensvielfalt

Linsenfutter

Tier- und Naturbeobachtungen eines Hobbyfotografen, der stets Futter für die Linse seines Fotoapparates sucht.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: