Virtuelles Arbeiten

Ganz ehrlich: Ich bin für das rein virtuelle Arbeiten nicht geschaffen.

Klar – ich bin ausgelastet, aber mir fehlt das Drumherum.

Mal vorübergehend ins Homeoffice ist o.k. und auch weiterhin mein Wunsch. Aber generell auf keinen Fall.

Und wenn ich zur Zeit im Büro vor Ort bin, bin ich da auch vorwiegend nur allein im stillen Kämmerlei und jeder huscht vermummt über den Flur und die üblichen Frotzeleien bleiben aus. Natürlich gibt es auch kein Schulterklopfen oder die leere PET-Flasche leicht auf den Hinterkopf vom Chef.

Ach – mir fehlt mein normales Arbeitsleben. So wie es jetzt läuft macht es mir keinen Spaß!

Veröffentlicht von Schöne Perle

Das Leben passiert. Hier berichte ich über meins.

25 Kommentare zu „Virtuelles Arbeiten

  1. Ja, Kontakt zu den Menschen ist schon wichtig.

    Auch wenn mir das Homeoffice mit Skype gerade gut gefällt. Wir geben seit gestern Nachhilfe in Zweiergruppen, ist für die meisten von uns neu, und ist… TOLL!

    Gefällt 1 Person

  2. Monika dir fehlen die ganz alltäglichen Dinge. Verstehe ich gut.
    Doch sei froh wenn Frotzeleien ausbleiben.
    Petflasche auf den Hinterkopf, was sind denn das für Angewohnheiten….
    respektlos, finde ich. Ich bin in solchen Sachen sehr, sehr kritisch.
    Viele nennen manches Spaß, was noch nie einer war und sein wird.
    Segen und eine Umarmung!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Monika,

    Natürlich fehlt was. Wenn man mit den Öffentlichen zur Arbeit fährt hat man da schon Kontakte und Erlebnisse. Im Geschäft findet auch mal ein Schwatz mit den Kolleginnen statt.

    Ich hab das festgestellt, als ich in Rente ging. Das fühlte sich an wie von 100 auf Null.

    Liebe Grüße
    Harald

    Gefällt 1 Person

  4. Ein Chef sollte ja eine Respektperson sein, darum wundert mich das mit der Flasche auf den Hinterkopf ein Bisschen. Ja, mag sein, dass zu dem Chef eine gute Beziehung bzw. Kollegschaft besteht, aber so was? Na ja, weiß nicht … 😉
    Aber ich kann gut nachvollziehen, dass Dir der Kontakt zu anderen Menschen fehlt.
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

    1. Er meint es auf keinen Fall böse und ist schon vom Typ her auf keinen Fall respektlos. Und schon aufgrund seiner Fachkompetenz und seines Arbeitseinsatzes wird er von allen respektiert.
      Übrigens – kleiner Hinweis: Ich arbeite fast nur mit Männern zusammen – da ist der Umgang miteinander etwas robuster 😎

      Gefällt 3 Personen

      1. Echt? Das wäre jetzt interessant zu wissen, was dir dein Gehirn damit sagen möchte. Es muss ja nicht unbedingt sein, dass es sich eine Normalität wünscht…

        Gefällt mir

      2. Ich träume vom Verreisen, vom Essen gehen vom Gemeinschaftsfrühstück mit den Kollegen, vom Musicalbesuch, vom Kegeln, vom gemütlichen Einkehren bei einer Radtour usw – ich denke schon das mir all diese Dinge einfach fehlen 🤔

        Gefällt 1 Person

      3. Oh krass, dass du dich da so dran erinnerst. Ich träume nie. Also zumindest kann ich mich selten dran erinnern. Aber zurück zu dir.🙂 Klar fehlen tun sie dir auch, aber vielleicht will dich dein Gehirn auch warnen davor oder so😂 im sinn von hilfe du sollst nie mehr ein Musicalanschauen, weil du dann krank wirst.
        Okok ich merke schon, wirklich weit reicht meine Erläuterung nicht🙃…

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Chaostruppe

... a Family Affair

Unabhängige Arthrose Informationsplattform

Alternative, operative und pharmakologische Gelenk Behandlungsmethoden im Prüfstand

Nele Hansen Blog

Tipps und Tricks für viele Lebenslagen - Die Ratgeberseite für Gesundheit, Haushalt und Schule

Spinnradl

... den Faden aufnehmen und weben und schreiben ...

Steinegarten

Pflanzen, Steine und mehr

ICH & MEHR

Lebensspuren

Internetkaas

Spaß am Bloggen, Fotografieren und vieles mehr.

Harald's Blog 3

Der alte Blog ist voll. Deshalb geht es hier weiter.

Fight the Weight

Kampf gegen die Pfunde

Carax&VanNuys

Wir. Gastronomiegeschichten. Gesellschaftsbeobachtung. Gehirnfasching.

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

Linsenfutter

Tier- und Naturbeobachtungen eines Hobbyfotografen, der stets Futter für die Linse seines Fotoapparates sucht.

Dieter's Welt

Mit allen Licht - und Schattenseiten

ZAUBEREI MIT BUCHSTABEN

von Monika-Maria Ehliah

Jacquelines Lebenstagebuch

Tagebuch einer Schreibfee und Herzpoetin. Erlebtes, Gedanken, Gedichte,, gelebte Lebensvielfalt

SanNit pur

"Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist." Niccolò Machiavelli

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: