Hackbällchen

Hallo Alle,

das ich durch einige von euch inspiriert inzwischen eine Heißluftfritteuse besitze wisst ihr ja schon. Nach einigen, größtenteils gelungenen Versuchen habe ich mich Freitag mal daran getraut damit richtig zu „grillen“.

Es hat super gut geschmeckt, und ich möchte euch darum mein Rezept verraten:

ZutatenZubereitung
500 g Rinderhackin eine Schüssel geben und mit
2 Eiern,
2 Eßl. kleingehackten Kräutern,
2 fein gehackten Zwiebeln,
2 TL Salz,
2 TL Pfeffer,
2 TL scharfen Senfund
2 Eßl. Paniermehlgut vermischen.
Aus der Hackfleischmasse ca. 40 g große Bällchen formen und diese nach belieben zubereiten.
z.B. Heissluftfritteuse = 13 Minuten bei 200 Grad
Guten Appetit

Dazu gab es konventionell gekochte Salzkartoffeln und Rahm-Kohlrabi (TK) aus der Mikrowelle.
Was soll ich sagen? – Es hat mir Spaß gemacht zwischen den ganzen Geräten hin und her zu pendeln und nebenbei den Tisch zu decken.

Mit einem Glas Rotwein dazu und einem Münsterländer-Lagerkorn danach waren wir zumindest etwas in Ausgehlaune 😉

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Monika

Veröffentlicht von Monika

Leider hat mein lieber Mann es nicht geschafft und ist in der Nacht von Freitag den 26.11.21 auf Samstag den 27.11.21 verstorben. Genießt das Leben mit euren Lieben. Liebe Grüße 😘 Monika 😎

10 Kommentare zu „Hackbällchen

  1. Ich mache auch gern Hamburger in meiner HF. Ich finde, dass Hackfleisch von außen knusprig und innen saftig bleibt. In der Pfanne war es mehr ein Glücksspiel. Außerdem landet unten das ganze Fett. 😀 Danke, den wünsche ich dir auch 🍀

    Gefällt 2 Personen

      1. 10 Minuten bei 170 Grad. Es hängt aber von Maschine, Größe der Eier und ob sie aus dem Kühlschrank kommen. Ei nicht anstechen und einfach ausprobieren.

        Gefällt mir

      2. Dann die Zeit verlängern und nur mit einem Ei ausprobieren. Wenn man es einmal weiß, klappt es. Meine alte Maschine braucht 14 Min für ein mittelweiches Ei.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: