Starkregen und Überschwemmung

Hallo meine Lieben,

ich hoffe ihr seid weitestgehend von dem großen Unglück, das in den letzten Tagen über Deutschland hereingebrochen ist verschont geblieben. Eine derartige Naturkatastrophe hatte sich niemand vorstellen können.
Ja sicher – es hat in der Vergangenheit immer mal wieder Landstriche gegeben, die überschwemmt worden sind. Aber das war bevor die Dämme und Stauseen gebaut wurden, die jetzt nicht mehr gehalten haben. Das war ja einer der Gründe, warum diese errichtet wurden.
Und jetzt das! Der Klimawandel ist da! Das lässt sich nicht mehr wegleugnen. Und er betrifft uns alle.

Ich bin im Gedanken bei den akut Betroffenen. Menschen, die zum Teil wirklich alles verloren haben. Nicht nur Hab und Gut und ihre Arbeit, sondern auch noch ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn.
Das gönne ich meinem ärgsten Feind nicht. Und ich bewundere die Hilfskräfte, die ohne zu zögern dort hingingen und gehen um 12 Stunden am Stück um das zu kämpfen, was noch zu retten ist.

Da bin ich doch sehr betroffen, von Armin Laschet, der trotz dem Ernst der Lage noch den Sinn hat über einen Reporter zu lachen der sich in den Dreck legt.
Und auch von dem Bild-Reporter, der allen Ernstes Olaf Scholz gefragt hat, wovon er die 300 Millionen Soforthilfe hernehmen will? – Etwa durch Steuererhöhungen finanzieren? – Mensch werd wach – in dieser Notsituation sind wir alle gefragt!

Diesmal sind wir in Münster glimpflich davon gekommen. Ca. 70 Keller hat die Feuerwehr ausgepumpt.
Wir selber haben etwas Wasser unter der Kellertür hindurch ins Haus bekommen. Es hat sich seinen Weg zum Keller mit der Waschmaschine gesucht, und über den darin befindlichen Gulli das Haus wieder verlassen. Etwas Dreck hat es hinterlassen, der sich aber schnell wegfegen ließ.
Ach ja – einige Blumen sind verregnet. Aber die wachsen wieder nach und wenn nicht – was solls – wir leben noch!

Vor 7 Jahren war das schlimmer, da hatte sich ein Gewitter über Münster festgesetzt. Es hielt sich von ca. 18 Uhr bis 1 Uhr Morgens. Da kämpften wir die halbe Nacht mit Industriestaubsauger und Tauchpumpe gegen die eindringenden Fluten und trugen das nach oben, was noch brauchbar war.
Das Wasser kam nicht nur unter den Kellertüren durch. Es drang durch die Kellermauern ins Haus und kam auch von unten durch die Bodenplatte nach oben. Um unser Haus herum verwandelte sich alles in Matsch! Ein Matsch, der in Hanglage dramatisch geworden wäre.
Und während wir gegen das Wasser kämpften saß uns zusätzlich die Angst im Nacken, das der Blitz im Dachstuhl einschlagen könnte!
Eine echte Horrornacht, die für uns ein gutes Ende mit geringen Schäden hatte.

Ich möchte das nicht nochmal und schon gar nicht schlimmer erleben!


Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag.
Liebe Grüße
Monika

Veröffentlicht von Monika

Leider hat mein lieber Mann es nicht geschafft und ist in der Nacht von Freitag den 26.11.21 auf Samstag den 27.11.21 verstorben. Genießt das Leben mit euren Lieben. Liebe Grüße 😘 Monika 😎

6 Kommentare zu „Starkregen und Überschwemmung

  1. Heute war ja Frau Merkel in Schuld… meine Hochachtung für diese Frau… schade, dass sie im September ihren Hut nimmt und geht… 🤔
    Und was den Laschet angeht… Mensch Rolf, halt deine Klappe… 🤐🤮
    LG

    Gefällt 3 Personen

  2. jaaa das ist alles grade unglaublich..und das lachen von Laschet ist schon ein echter Fehltritt…wenn auch menschlich nachvollziehbar..manche Menschen lachen um sich von einer seelischen Anspannung zu befreien…aber das war leider ein denkbar schlechter Moment..tztztz…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: