Kategorien
Tagebuch

Glücklicher Tag

Hallöchen,

in letzter Zeit haben hier viele über Glück, Dankbarkeit und Liebe (Kaya – wo steckst du eigentlich?) berichtet.
Mich hat es irgendwie gestern den ganzen Tag lang überkommen. Einfach so – ohne nachdenken!

Morgens habe ich erst ausgeschlafen – toll ich bin in der glücklichen Lage am Samstag keinen Nebenjob ausüben zu müssen 🙂

Dann bin ich in das gut temperierte Bad gegangen – toll die neue Heizung läuft perfekt 🙂

Dort gönnte ich mir eine morgendliche Dusche – super, der Wasserstrahl war perfekt und das Wasser war gut temperiert 🙂

Danach habe ich mir zum Frühstück ein Spiegelei gebraten – klasse, eigentlich habe ich den Herd es mir braten lassen 🙂

Dann habe ich mir ein gemütliches Frühstück mit Zeitung lesen gegönnt – toll, wie gemütlich doch unsere Wohnküche und bequem die Essecke sind und das wir uns eine Tageszeitung im ABO leisten können 🙂

Danach habe ich dann einen Korb Wäsche über unsere Außentreppe in den Keller getragen – einfach genial, unseren Jugendtraum mit der Treppe in den Garten runter verwirklicht zu haben 🙂

Das Waschprogramm von Freitag Abend war bereits durchgelaufen – toll, die Anschaffung dieser programmierbaren Waschmaschine 🙂

Ich räumte die Maschine aus und stellte gleich eine neue Schonwäsche an. Dann trug ich die frische Wäsche in den Garten, erfreute mich an der Wiese und hängte die Wäsche auf den Wäscheständer – klasse, die Idee mit der Wiese und toll, das wir uns diesen komfortablen Wäschestände trotz Gegenwehr meiner Mutter vor ein paar Jahren geleistet haben 🙂

Danach kam der etwas blöderer Teil mit festhalten meiner Fitnesswerte und Vorbereitung meiner Medikamente für die nächste Woche – aber trotzdem toll, meine Werte haben sich etwas gebessert, an unserem großen Esstisch kann ich mich mit meinem Krempel richtig ausbreiten und die Medikamente, die weder Krankenkasse noch Zusatzversicherung bezahlen, kann ich mir leisten 🙂

Schließlich habe ich die Wäsche der vergangenen Woche aufgefaltet – toll, das ich dafür meine Ecke im Keller habe und dazu ungestört eine Musical-CD hören konnte. Und jetzt habe ich genug Wäsche für die nächste Woche im Schrank, egal wie das Wetter wird 🙂

Danach habe ich mich gemeinsam mit meinem Mann auf unseren Balkon gesetzt und die Abendsonne genossen – schön, das wir ihn haben 🙂

Schließlich war es soweit die Wäsche abzunehmen – super, auch die zweite Maschine war fast komplett trocken geworden. Die nicht ganz trockene Wäsche hängte ich in unseren Trockenkeller – eigentlich Luxus auch den zu haben 🙂

Danach habe ich Garten und Balkon gewässert, klasse – das Regenfass ist rappelvoll 🙂

In der Zwischenzeit hatte mein Mann Essen vom Grill geholt und mich damit überrascht – prima, das er so aufmerksam ist und außerdem das wir uns das spontan leisten können 🙂

Den restlichen Abend haben wir dann auf dem Balkon am Gasheizer verbracht, später haben wir uns noch zusätzlich in Wolldecken eingemummelt – einfach genial, die Anschaffung der Balkonüberdachung und des Gasheizers gehören zu den besten Entscheidungen unseres Lebens 🙂

Schließlich haben wir uns in unser hübsches Schlafzimmer zurück gezogen und sind aneinander gekuschelt eingeschlafen – unbeschreiblich 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Monika