Kategorien
Tagebuch

Depri-Woche

Hallo meine Lieben,

jetzt ist es doch an der Zeit das ich mich zumindest kurz bei euch zurückmelde. Und mich auch für eure vielen Genesungswünsche zu bedanken. Auch wenn ich entgegen meiner eigentlichen Gewohnheit nicht jedes Kommentar einzeln beantwortet habe, so habe ich mich doch sehr über euren Zuspruch gefreut.Letzte Woche ist bei mir insgesamt nicht rund gelaufen, aber inzwischen hat sich meine Stimmung wieder etwas gehoben.

Was war also letzte Woche bei mir so los?

– Ende der Woche hatte ich mich erkältet und so hat mein Mann mich Freitag beim schlafen gehen liebevoll zusätzlich mit einer Wolldecke zugedeckt.

– In der Nacht wollte ich wie üblich im dunkeln auf die Toilette gehen und bin über die inzwischen weggestrampelte Wolldecke gefallen. Beim Versuch mich irgendwie aufzurichten habe ich wohl den Griff vom Schrank erwischt und geschickterweise meine rechte Hand zwischen Tür und Schrankwand eingequetscht. Das ergab dann zusätzlich noch eine Schnittwunde am rechten Mittelfinger.

– Wohl vor Aufregung habe ich am Sonntag dann noch meine Tage bekommen. Diesmal heftig und schmerzhaft.

– Montag ging es meiner Hand auch schon wieder besser und auch meine Erkältung war abgeklungen. Also war wieder arbeiten gehen angesagt, schon alleine weil mein Vertreter auf Dienstreise war.
Wg. der lädierten Hand ging alles langsamer. Irgendwie war auch alles stressig und hektisch. Und so standen dann tollerweise auch noch täglich Überstunden an.
Abends habe ich mich dann lieber auf die Couch gelegt und mich geschont.

– Auch Freitag waren Überstunden angesagt. Um nicht schon wieder meinen Kartenabend absagen zu müssen habe ich mich gleich nach der Arbeit in den Zug gesetzt und bin in die Stadt gefahren.
Ehrlich – das hätte ich lieber gelassen. – Auch den anderen ist das Regenwetter aufs Gemüt geschlagen. Ich habe mir manche Bemerkung lieber verschluckt, sonst wären wir uns in die Haare geraten.
Leider steckte mir die vergangene Woche stark in den Knochen und so war ich völlig unkonzentriert und musste einige Strafen bezahlen. Ganz abgesehen von div. Spielfehlern, die sich nur in meinem Portmonee bemerkbar gemacht haben.

– Inzwischen hat sich auch auf meinem Mittelfinger eine Kruste gebildet. Belastbar ist er aber trotzdem noch nicht. Also war gestern nicht an Hausputz zu denken. Zumindest hatte ich so Gelegenheit mich gestern in Ruhe um unsere Finanzen zu kümmern. Ich hoffe das ich heute damit fertig werde.

Ich freue mich übrigens darüber das ihr größtenteils eine schöne Woche hatte. Bei euch habe ich es ja zumindest gelegentlich geschafft vorbei zu schauen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und angenehmen Start in die Woche
Monika