Kategorien
Tagebuch

Stolz

Guten Morgen meine Lieben,

und wieder ist ein sonniger Tag angebrochen. Zumindest im Münsterland soll es heute – und auch die nächsten Tage – trocken bleiben. Dabei wäre mal wieder Regen nicht schlecht. Das Land ist schon wieder sehr trocken. Aber das muss ja auch nicht gerade am Wochenende sein 🙂

Gestern war ich so erfolgreich wie ich es mir vorgenommen hatte:

Zunächst habe ich natürlich die Küche gemacht, den Part erledigt sonst meist mein Mann. Aber hatte dann gestern auch noch eine Asthmaspitze. Passiert ihm immer wenn er sich aufregt. Und wenn die Hand kein Anlass ist … Aber zum Arzt will er im übrigen auch heute nicht. Wird Montag mit arbeiten gehen schon klappen – meint er ….

Dann war es auch schon warm genug für die Gartenarbeit. Endlich habe ich am Terrassenhügel das im Winter abgestorbene komplett abgeschnitten. Wenn ihr meint das ich dafür lange gebraucht habe, habt ihr Recht. Aber das Beet ist insgesamt 21 m2 Meter groß und meine Rückenmuskulatur lässt mich im Moment max. 1 Std. mit kurzen Dehnungspausen in gebückter Haltung arbeiten. Ich freue mich schon darauf, wenn der Lavendel wieder blüht 🙂
undefined

Danach habe ich mich kurz auf den Balkon in die Sonne gesetzt. Ich habe ja jetzt die „Schlank-Bücher“ komplett durchgelesen und so habe ich mir die ersten Punkte, die ich umsetzen möchte, auf meine Karteikarten geschrieben. Mehr dazu bei meinem nächsten „Fitnessstand“.
Auf dem Balkon war es allerdings für einen längeren Aufenthalt leider zu zugig.

Ich beschloss dann in den Supermarkt zu fahren und schrieb mir zunächst den Einkaufzettel für die nächsten Tage.
Dabei bekam ich allerdings wie üblich Hunger. Also machte ich zunächst meinen Mittagsimbiss.
Eigentlich wollte ich mir ja das Auto schnappen. Aber es war inzwischen 15 Uhr. Eine blöde Zeit um in den Bahnhofsbereich bei uns zu fahren. Da herrscht dann reger Feierabendverkehr. Wahrscheinlich auch trotz Corona. Es ist ja nicht jeder im Homeoffice oder Kurzarbeit.
So nahm ich die Gelegenheit wahr meinen Letzen zu testen. Treten ließ er sich gut und die Elektrik funktionierte auch. Aber das Hinterrad schlingerte so komisch. Mit den bepackten Packtaschen auf dem Rückweg erst recht. Wahrscheinlich muss ich doch einen Werkstatttermin machen. Die Zweiradhändler dürfen ab Montag ja auch wieder öffnen.
Warum durften in einer Stadt wie Münster eigentlich in den letzten Wochen die Autowerkstätten eigentlich geöffnet bleiben, die Fahrradwerkstätten aber nicht? Auch da hätte man doch zwischen Vertrieb und Werkstatt trennen können!

Wieder zu Hause war dann auch gerade der Bote da. Unsere neulich gekaufte Solardeko hatten wir wieder zurück gebracht. Nach zwei Tagen darf das noch nicht defekt sein. Und Sonne hatten wir in letzter Zeit wirklich genug.
Also machte ich mich daran das Paket auszupacken und alles zusammen zu setzen und zu aktiveren. Dann stellte ich alles auf den Balkontisch in die pralle Sonne.
Nach Einbruch der Dunkelheit brannte alles, bis auf einen Strahler. Aber warten wir es mal ab, in der Beschreibung stand das es auch zwei Tage dauern kann, bis alles aufgeladen ist.

Abends habe ich mir dann noch was leckeres gekocht = Rezept folgt!

Für heute habe ich mir auch schon einiges vorgenommen:
Zunächst werde ich die Küche putzen, meinem Mann geht es zwar besser, aber heute muss er sich noch ausruhen. Und natürlich mein neues Rezept ins Reine schreiben. Wie üblich habe ich das Originalrezept nur als Anregung genutzt.
Dann möchte ich mich weiter mit meiner Gesundheit beschäftigen.
Etwas Schreibkram muss ich auch schon wieder erledigen.
Und dann hat sich schon wieder Wäsche angesammelt. Kaum zu glauben, wo wir doch vorzugsweise zu Hause sind. Es handelt sich darum allerdings auch um pflegeleichte.

Ich wünsche euch einen schönen Samstag.
Liebe Grüße
Monika